Freuds metapsychologische Schriften

Herausgegeben von Ellen Reinke (Academia.edu)
Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse
Verlag: Psychosozial-Verlag
247 Seiten, Broschur
Erschienen im März 2022
ISBN-13: 978-3-8379-3162-4
DOI: https://doi.org/10.30820/9783837978445

„Im Wintersemester 1985/1986 hielt Alfred Lorenzer eine Vorlesungsreihe ab, die er unter dem Titel »Freuds metapsychologische Schriften« angekündigt hatte. Die Vorlesungen fanden ab dem 17. Oktober 1985 jeweils am Donnerstag von 14 bis 16 Uhr statt. […] Die zentrale Besonderheit von Lorenzers Ansatz – gerade auch in diesen Vorbemerkungen Vorlesungen – besteht in der sorgfältigen Darlegung der Psychoanalyse als einer Wissenschaft eigenen Typs, die weder schlicht den Geisteswissenschaften und der Hermeneutik zugeschlagen werden kann, noch allein den Naturwissenschaften mit ihrem Erklärungsansatz. Verstehen und Erklären spielen beide ihre Rolle, in der wechselseitigen Verflochtenheit dessen, was er als Gefüge von Interaktionsformen herausarbeiten wird.“ (Vorbemerkungen)

Mit dem Anspruch, einen Zugang zu Freuds metapsychologischen Schriften zu ermöglichen, hielt Alfred Lorenzer im Wintersemester 1985/1986 eine Reihe von Vorlesungen an der Frankfurter Goethe-Universität. Anschaulich und zugleich theoretisch fundiert lotet er dabei Verhältnisse von Trieb, Affekt und gesellschaftlicher Bestimmung aus und vermittelt Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Mensch und Tier und ihren jeweiligen Entwicklungen. Ausgehend von Freuds Metapsychologie öffnet sich dabei ein Panorama diverser Anknüpfungspunkte – von der Ethologie Konrad Lorenz’ über die Hermeneutik Paul Ricœurs bis hin zur Naturphilosophie und Biologie Adolf Portmanns. Sein Ziel, eine Art Gefüge von Interaktionstheorien zu entwickeln, ermöglicht gleichzeitig einen neuen und frischen Blick auf die Grundideen Freuds.

Leseprobe im PDF-Format: https://www.psychosozial-verlag.de/pdfs/leseprobe/9783837931624.pdf

Webseite beim Verleger: https://www.psychosozial-verlag.de/3162

Herausgegeben von Ellen Reinke (Academia.edu)
Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse
Verlag: Psychosozial-Verlag
247 Seiten, Broschur
Erschienen im März 2022
ISBN-13: 978-3-8379-3162-4
DOI: https://doi.org/10.30820/9783837978445

„Im Wintersemester 1985/1986 hielt Alfred Lorenzer eine Vorlesungsreihe ab, die er unter dem Titel »Freuds metapsychologische Schriften« angekündigt hatte. Die Vorlesungen fanden ab dem 17. Oktober 1985 jeweils am Donnerstag von 14 bis 16 Uhr statt. […] Die zentrale Besonderheit von Lorenzers Ansatz – gerade auch in diesen Vorbemerkungen Vorlesungen – besteht in der sorgfältigen Darlegung der Psychoanalyse als einer Wissenschaft eigenen Typs, die weder schlicht den Geisteswissenschaften und der Hermeneutik zugeschlagen werden kann, noch allein den Naturwissenschaften mit ihrem Erklärungsansatz. Verstehen und Erklären spielen beide ihre Rolle, in der wechselseitigen Verflochtenheit dessen, was er als Gefüge von Interaktionsformen herausarbeiten wird.“ (Vorbemerkungen)

Mit dem Anspruch, einen Zugang zu Freuds metapsychologischen Schriften zu ermöglichen, hielt Alfred Lorenzer im Wintersemester 1985/1986 eine Reihe von Vorlesungen an der Frankfurter Goethe-Universität. Anschaulich und zugleich theoretisch fundiert lotet er dabei Verhältnisse von Trieb, Affekt und gesellschaftlicher Bestimmung aus und vermittelt Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Mensch und Tier und ihren jeweiligen Entwicklungen. Ausgehend von Freuds Metapsychologie öffnet sich dabei ein Panorama diverser Anknüpfungspunkte – von der Ethologie Konrad Lorenz’ über die Hermeneutik Paul Ricœurs bis hin zur Naturphilosophie und Biologie Adolf Portmanns. Sein Ziel, eine Art Gefüge von Interaktionstheorien zu entwickeln, ermöglicht gleichzeitig einen neuen und frischen Blick auf die Grundideen Freuds.

Leseprobe im PDF-Format: https://www.psychosozial-verlag.de/pdfs/leseprobe/9783837931624.pdf

Webseite beim Verleger: https://www.psychosozial-verlag.de/3162

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.